Vereinsfahrt nach Hamburg

Lippe

Angel

Werse

Glane

Hessel

Soca

Mallorca

Aktuelles

Previous Next

Nachdem letztes Wochenende noch alles zugefroren war, haben wir heute das Frühlingswetter auf der Lippe genossen. Bei der Bezirksfahrt von Sande nach Mantinghausen lud auch der ein oder andere Schwall zum Spielen ein.

Previous Next

Wir Kanuten sind nicht gerade wählerisch, was das Wetter angeht. Mit der entsprechenden Kälteschutzausrüstung kann man auch bei niedrigen Temperaturen paddeln gehen. Es gibt aber physikalische Grenzen, die wir nicht überwingen können - im festen Aggregatzustand können wir Kanuten mit Wasser nunmal nichts anfangen. Nächste Woche sieht es betimmt besser aus.

Previous Next

Die niedrigen Temperaturen haben auch dem Möhnesee zu schaffen gemacht: Beim Ein-/Ausstieg hatten wir deshalb mit etwas Eis zu kämpfen. Dank der Sonne war es aber nicht zu kalt - vorausgesetzt man bleibt trocken. Insgesamt war es eine nette Tour mit den Freunden vom KC Fröndenberg. Danke Frank für die schönen Bilder!

Im vergangenen Herbst hat Christian an der Übungsleiterausbildung vom Kanu-Verband NRW teilgenommen und diese mit Bravour beendet. Somit können wir uns über einen neuen Übungsleiter freuen, der uns beim Training und bei den Fahrten zur Verfügung steht.
Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an Christian!

Previous Next

Wir waren heute in Münster unterwegs. Nach anfänglichem Schnee-Regen war es eine tolle Tour auf der Münsterschen Aa. Wir hatten sogar das Glück, das zu den Skulptur Projekten gehörende "The Lost Reflection" unter der Torminbrücke zu hören.

Previous Next

Das Sturmtief Friederike hat leider auch unser Bootshaus beschädigt. Der Ortgang wurde teilweise durch den Sturm weggerissen und durch die wegfliegenden Teile wurden weitere Wellfaserzementplatten auf dem Dach beschädigt. Nach einer Notreparatur heute Vormittag warten wir jetzt auf den Dachdecker.

Alexander und Verena Walkowski vom Vorstand des AKC präsentieren die Aufkleber, mit deren Kauf man den Bootshausbau des Vereins aktiv unterstützen kann. Foto: Christiane Husmann

Mit dem Verkauf von Aufklebern will der Kanu-Club die Finanzierung des Bootshauses unterstützen. Aber nicht nur die . . .

Egal, ob das Herz schneller für Sendenhorst oder für Albersloh schlägt: Mit den neuen Aufklebern, die der Albersloher Kanu-Club verkauft, können die Menschen ihre Liebe zur Heimat gleich mehrfach demonstrieren. Nicht nur, dass die optisch ansprechenden Aufkleber ein Hingucker sind: Mit ihrem Kauf wird gleichzeitig der Bootshausbau des AKC aktiv unterstützt.

Seite 3 von 3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Termine

23 Nov 2018;
19:15 - 21:00
Training im Bad
30 Nov 2018;
19:30 -
Weihnachtsfeier
07 Dez 2018;
19:15 - 21:00
Training im Bad

News

11. November 2018
02. November 2018
22. Oktober 2018