Vereinsfahrt nach Hamburg

Lippe

Angel

Werse

Glane

Hessel

Soca

Mallorca

Aktuelles

Previous Next

Sommerfahrt nach Lachendorf

Am Mittwochabend, 21.08.2013, trafen sich elf Kanuten des Albersloher Kanu Clubs am Bootslager in Albersloh. Ziel der anstehenden Fahrt war das Bootshausgelände des Kanu Clubs Lachendorf in Niedersachsen. Nachdem die Zelte aufgebaut waren, wurden bei einem gemeinsamen Abendessen die Pläne für den nächsten Tag diskutiert. Da einige Flüsse im Gebiet der Lüneburger Heide nur bei einem ausreichend hohen Pegel befahren werden dürfen, einigte man sich darauf zuerst die am Bootshausgelände gelegene Lachte zu paddeln.

Nach der ersten Nacht im Zelt begannen die Kanuten den Tag mit einem stärkenden Frühstück. Anschließend stiegen Alle am Campingplatz in Ihre Boote und machten sich auf die 12 Kilometer lange Strecke bis zur Mündung der Lachte in die Aller. Ein Highlight der Tour war die Bootsrutsche in Lachendorf, die die Befahrung eines ca. 1,5 Meter hohen Wehres ermöglichte. Anschließend schlängelte sich der kleine Flusslauf durch Wiesen und Wälder. Auch einige Baumhindernisse mussten die Kanuten auf dieser Strecke meistern, was der guten Laune der Albersloher aber nichts anhaben konnte. Nachdem alle Sportler an der Ausstiegsstelle angekommen waren, wurden die Boote auf den bereitstehenden Anhänger verladen und der Rückweg Richtung Lachendorf angetreten. Die Wartezeit bis zum stärkenden Abendessen vertrieben sich die Kanuten anschließend mit ein paar Runden Wikingerschach. Nach dem gemeinsamen Essen klang der Abend in einer gemütlichen Runde aus.

Am nächsten Tag stand die Befahrung der Örtze auf dem Programm. Nach einer gemütlichen Tour durch die Heidelandschaft wurde die Innenstadt von Celle besucht. Nach einem erfrischenden Eis und einem kleinen Spaziergang durch die, mit Fachwerkhäuser gesäumten Gassen, traten die Kanuten den Rückweg zum Campingplatz an. Nach einem gemeinsamen Abendessen und einigen weiteren Runden Wikingerschach ging auch der zweite Tag der Sommerfahrt zu Ende.

Für Samstag hatte sich der Wanderwart Dirk Hunkemöller etwas besonderes ausgedacht. Eine Fahrt auf der Oker direkt durch Braunschweig hatte er für diesen Tag geplant. Und so stiegen alle Paddler schon früh morgens in das Vereins- und Dorfmobil von der Albersloher Kaufmannschaft und die weiteren bereitstehenden Autos und machten sich auf nach Braunschweig. Am Bootshausgelände des Braunschweiger Kanu Clubs angekommen, saßen auch Alle schnell in den Booten und begannen die Tour durch die schöne Stadt bei strahlendem Sonnenschein. Nachdem sie ein Wehr umtragen hatten, machten die Kanuten bei einem zweiten Wehr Mittagspause. Anschließend stiegen die Kanuten oberhalb des Wehres wieder in Ihre Boote um die, zum umfahren des Wehres, installierte Bootsgasse runterzurutschen. Nach weiteren 7 Kilometern durch Wald und Wiesen hatten die Sportler den Ausstieg erreicht und fuhren, nachdem sie alle Boote und Materialien verstaut hatten wieder zum Campingplatz zurück.

Die Fuhse war Ziel der Abschlussfahrt am Sonntag. Dank der guten Strömung und wenig Hindernissen waren die 16 Kilometer schnell gepaddelt. So waren die Kanuten früh zurück am Bootshausgelände um ihre Zelte und Ausrüstung für die bevorstehende Rückfahrt zusammen zu packen. Nach einem abschließenden gemeinsamen Mittagessen ging es gen Heimat. Einige der Jugendlichen waren von der Fahrt so begeistert, dass sie sich noch am gleichen Abend für die, in zwei Wochen geplante, Vereinsfahrt nach Minden anmeldeten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Termine

10 Dez 2021;
19:30 -
Weihnachtsfeier
17 Dez 2021;
19:15 - 21:00
Training im Bad
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.