Vereinsfahrt nach Hamburg

Lippe

Angel

Werse

Glane

Hessel

Soca

Mallorca

Aktuelles

Stand 17.09.2021

Am 15.09.2021 ist eine neue Fassung der Coronaschutzverordnung in Kraft, die bis zum 08.10.2021 gelten wird. Wir haben das Hygienekonzept diesbezüglich überarbeitet, des Weiteren haben wir die Regelungen für das Wintertraining ergänzt.

  • bei einer Inzidenz größer gleich 35 gilt die 3G-Regel, d.h. nur immunisierte und getestete Personen können am Training und an den Sonntagsfahrten teilnehmen.
    • immunisiert:
      • vollständig geimpfte
      • genesene
    • getestet:
      • Personen, die über einen nach der Corona-Test- und Quarantäneverordnung bescheinigtes negatives Ergebnis eines höchsten 48h zurückliegenden Antigen-Schnelltests oder PCR-Tests verfügen
      • Schulpflichtige Kinder und Jugendliche unter 16 Jahre gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen; während der Ferien ist ein durch die Eltern beaufsichtigter Selbsttest erforderlich.
      • Jugendliche ab 16 Jahre benötigen eine Bescheinigung der Schule über das Testergebnis.
      • Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Vornahmen eines Coronatests getesteten Personen gleichgestellt.
  • bei einer Inzidenz kleiner 35 können alle ohne Berücksichtigung der 3G-Regel teilnehmen.

Previous Next

In diesem Jahr wird unser Dorf 850 Jahre alt. Hierzu hat das Organisationsteam um den Heimatverein Albersloh eine Jubiläumswoche organisiert. Der 02.09.2021 stand unter dem Motto Werse. So wie die Werse das Dorf umschlingt, ist auch unser Verein eng mit der Werse verbunden. Die Werse ist nicht nur unser Hausbach, sondern auch "Namenspatron" für unsere Vereinsboote. Deshalb stand für uns fest, dass wir uns am Wersetag mit einbringen wollten. Doch was soll man als Kanuverein auf einem Sportplatz machen und hierbei auch noch den Bezug zur Werse herstellen?

Previous Next

Wir haben uns an dem vom Landesportbund aufgelegten Förderprogramm "extraZeit für Bewegung" beteiligt und eine extraZeit für Kanu-Polo angeboten. So konnten die Jugendlichen den Kanusport als Mannschaftssportart kennen lernen und den durch die Corona-Pandemie erzwungenen Bewegungsmangel ein weinig ausgleichen.

Previous Next

Am Samstag, den 26.06.2021, fand der vom Wandersport Team des Kanu-Verband NRW organisierte Boater-Cross Kagoon in Hohenlimburg statt. Der AKC unterstützte nicht nur beim Aufbau der Startrampe und bei der Akreditierung der Teilnehmer, sondern war auch aktiv bei den Rennen beteiligt. Jugendwartin Karina Bölling trat bei den Damen an und Henrik Helmer bei den Jugendlichen. Auch wenn beide früh bei den Rennen im KO-System ausschieden, waren sie der Meinung einen schönen Tag in Hohenlimburg verbracht zu haben. Schießlich gab es in der Renn-Pause die Möglichkeit auf der Wildwasserstrecke zu üben. Einen ausführlichen Bericht gibt es auf der Seite des Kanu-Verbandes NRW.

Previous Next

Die Teilnehmerzahl, die unsere Fuchsjagd am letzten Sonntag (13.6.2021) aufweisen konnte, liegt sicherlich bei einem Vereins-Rekordhoch! Insgesamt 30 Paddlerinnen und Paddler verschiedenster Altersstufen - vom Kleinkind bis zum Senior - tummelten sich auf der Werse und versuchten, den "Fuchs" Stephan Walkowski zu fangen und dabei gleichzeitig möglichst viele der 300 Stofffähnchen zu ergattern, die der Fuchs tags zuvor mit seinem Fuchsgehilfen Franz-Peter Walkowski für drei verschiedene Alterstufen im Jagdgebiet von Angelmodde bis Stapelskotten aufgehangen hatte.

Previous Next

Am Samstag, 12.06.2021, stand die Wildwasserschulung im Programm des AKCs und so machten sich am Samstagmorgen 14 motivierte Paddler auf den Weg nach Neheim-Hüsten.

Nach Booteabladen und Kontrolle der Ausrüstung - u.a. Sitz von Schwimmweste und Helm  - gab es erst einmal eine kurze theoretische Einführung vom 1. Vorsitzenden Alexander Walkowski, bevor dann nach und nach alle ihre Boote zu Wasser ließen.

Previous Next

In loser Reihenfolge werden im KANU-Sport, der Verbandszeitung des Deutschen Kanu Verbandes, Vereine vorgestellt. Als vierter Verein werden wir in der Juni Ausgabe vorgestellt. Vielen Dank an die Redaktion des KANU-Sports für die Möglichkeit, unseren Verein vorzustellen.

Previous Next

Stand-up-Paddling ist nicht nur ein (relativ) neuer Trendsport, sondern eine Wassersportart, die sich gerade auch in den eingeschränkten Coronazeiten extremer Beliebtheit erfreut.

Diese wollten auch zwölf AKCler einmal auspobieren und nahmen an der SUP-Schulung des AKCs teil, welche am 30.5.2021 auf der Werse bei Stapelskotten stattfand.

Stehend auf einem wackeligen Stand-up-Paddle-Board (SUP) übers Wasser zu paddeln, ist nämlich nicht unbedingt so einfach, wie es manchmal aussieht, und bedarf schon ein wenig Übung.

Seite 1 von 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Termine

19 Sep 2021;
09:00 -
Bezirksfahrt Bezirk 2
19 Sep 2021;
09:30 -
Werse Bezirksjugendfahrt Bezirk 9
24 Sep 2021;
18:00 - 19:30
Training auf der Werse
25 Sep 2021;
08:30 -
Gewässerreinigung
26 Sep 2021;
09:30 -
Lippe
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.