Vereinsfahrt nach Hamburg

Lippe

Angel

Werse

Glane

Hessel

Soca

Mallorca

Aktuelles

Previous Next

Herbsttour auf der Stever - Burgen inklusive

Unsere Paddeltour am Sonntag auf der Stever glich fast schon einer kleinen Schlösser- bzw. Wasserburgentour. Bei schönstem Oktoberwetter mit blauem wolkenlosen Himmel und herrlichem Sonnenschein ging es kurz hinter dem Wehr an der schönen Burg Kakesbeck  - die Burg des Ritters mit dem Eisernen Halsband - los.

Auf den ersten Kilometern begeisterte uns die Stever mit erfreulich natrubelassenem Flusslauf und mit buntem Herbstlaub gesäumten Ufern.

Kurz vor dem Wehr in Lüdinghausen haben wir zunächst noch einen kleinen Abstecher auf der urigen Vischering Stever zur Burg Vischering gemacht. Schon auf dem Weg dorthin konnten wir Töne von Blechbläsern vernehmen, die ein Kirchenlied spielten, offensichtlich fand gerade ein Freilandgottesdienst auf dem Gelände der Wasserburg statt. Da uns eine Absperrung an der Weiterfahrt in den Schlossgraben hinderte, haben wir kurz die Stimmung von herbstlicher Wasserschlossatmosphäre und Freilandgottesdienst auf uns wirken lassen, bevor es dann zurück zur eigentlichen Stever und dem Wehr ging, welches umtragen werden musste. Dies war - wie auch bei den nächsten beiden Wehren, die relativ kurz auf den nächsten Kilometern folgten - relativ flott und unkompliziert erledigt.

Im weiteren Flussverlauf ist die Stever leider sehr stark begradigt und erinnert eher an einen Kanal. Doch dank des tollen Wetters und tierischen Begegnungen mit imposanten Galloway-Rindern am Ufer und lautstarken Kranichschwärmen in der Luft waren auch die letzten Kilometer auf diesem Stück der Stever ganz nett.

Nach der Mündung der Funne und einem letzten Wehr, das links umtragen werden musste, war es nicht mehr weit und wir haben schließlich die Kanalüberführung erreicht, hinter der wir unseern Ausstieg hatten. Beim Laden der Boote, wurden wir noch von wissbegierigen Fahrradfahrern gefragt, von welchem Paddelverein wir denn wären - Albersloh natürlich.  "Ach, ...." kam darauf prompt die Antwort "... da ist ja auch "Franz-Peter der Erste"!

Nach dieser netten Begegnung und einem kurzen Abstecher zur Bug Kakesbeck, um das zweite Auto zu holen, ging es dann zurück nach Albersloh. Trotz dem kanalartigen Stück insgesamt eine sehr schöne Tour, die wir sicher nochmal paddeln werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Termine

10 Dez 2021;
19:30 -
Weihnachtsfeier
17 Dez 2021;
19:15 - 21:00
Training im Bad
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.