Vereinsfahrt nach Hamburg

Lippe

Angel

Werse

Glane

Hessel

Soca

Mallorca

Aktuelles

Previous Next

"Eigentlich viel zu lang her, dass wir Kanupolo gespielt haben ..." - dachte man sich zu Trainingsbeginn am Freitag und so wurden kurzerhand mal wieder die Kanupoloboote rausgeholt, die Tore aufgehängt und der Ball zu Wasser gelassen. Schnell hatten sich zwei motivierte Viererteams gefunden, die sich nach dem Startschuss ein spritziges und ausdauerndes Match lieferten. Und selbst nach Spielende hatten einige noch genügend Power, um bei anderen "Schiffe versenken" zu spielen.

Previous Next

Am vergangenen Sonntag, dem 30. Juni 2019, standen gleich zwei Ereignisse beim Albersloher Kanu Club ins (Boots-)Haus: Die alljährliche Fuchsjagd und das 30jährige Jubiläum des Vereins.

Los ging es in den kühlen Morgenstunden, die Boote wurden am Bootshaus auf den Anhänger geladen und über 30 motivierte Kanutinnen und Kanuten fuhren zum Einstieg nach Angelmodde.

Previous Next

Heute waren wir in Hohenlimburg bei Kagoon - Kajakas go on -, dem vom NRW Wandersportteam organisierten Boaters Cross. Bei bestem Sommerwetter konnten wir zwei Starter melden.

Previous Next

Am Pfingstsamstag stand der diesjährige Einführungskurs Wildwassertechnik an. Aufgrund der Gruppenzusammensetzung fand der Kurs auf der Lippe bei Esbeck statt. Die Schwallstrecke dort bietet gute Bedingungen für Anfänger.

Nach einer kurzen theoretischen Einführung wurden die Grundlagen für das Paddeln im Wildwasser geübt. Das "Kehrwasserfahren" bildete den Schwerpunkt des Trainigs, aber auch Traversieren und Surfen wurde geübt.

Previous Next

Bei der Planung der Sonntagstour nach dem Freitags-Training kam "nur" eine Tour auf der Werse heraus. Da unser Hausfluss immer eine einfache Paddeltour ermöglicht - "einfach" in mehrfacher Hinsicht: weil einfach zu paddeln, weil keine Notwendigkeit, Autos zu umsetzen, weil nah und schnell zu erreichen, weil fast immer genug Wasser führend etc.  - wird er natürlich recht häufig und oft auch als Notlösung gepaddelt, wenn nichts anderes geht.

Dass die Werse aber auch per se ein lohnendes Ziel ist und durchaus seine Reize hat, davon überzeugte uns der kleine Fluss am Sonntag einmal wieder.

Previous Next

Trotz eher schlechter Wettervorhersage  - Regen, Graupelschauer und Wind waren angesagt - machten sich am Sonntag zehn AKCler schon früh auf den Weg nach Köln, um bei der 48. NRW-Kanu-Rallye auf dem Rhein dabei zu sein. Gepaddelt werden konnten die Etappen Bronze: bis zum VKL Bayer Leverkusen (24 km), Silber: bis zum WSC Bayer Dormagen (41 km) und Gold: bis zur Düsseldorfer Paddlergilde (61 km).

Die „Liebe zur Heimat“ klebt auf allen Flächen

Alexander und Verena Walkowski vom Vorstand des AKC präsentieren die Aufkleber, mit deren Kauf man den Bootshausbau des Vereins aktiv unterstützen kann. Foto: Christiane Husmann

Mit dem Verkauf von Aufklebern will der Kanu-Club die Finanzierung des Bootshauses unterstützen. Aber nicht nur die . . .

Egal, ob das Herz schneller für Sendenhorst oder für Albersloh schlägt: Mit den neuen Aufklebern, die der Albersloher Kanu-Club verkauft, können die Menschen ihre Liebe zur Heimat gleich mehrfach demonstrieren. Nicht nur, dass die optisch ansprechenden Aufkleber ein Hingucker sind: Mit ihrem Kauf wird gleichzeitig der Bootshausbau des AKC aktiv unterstützt.

Seite 2 von 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Termine

24 Apr 2020;
18:00 - 19:30
Training auf der Werse

News

18. März 2020
01. März 2020
17. Februar 2020
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.