Werse
Werse
Lippe
Lippe
Mallorca
Mallorca
Angel
Angel
Wiesent
Wiesent
Aasee
Aasee
Ems
Ems
Ems
Ems
Werse
Werse
Lippe
Lippe
Vereinsfahrt nach Hamburg
Vereinsfahrt nach Hamburg
Soca
Soca
Hessel
Hessel
Werse
Werse

Aktuelles

Previous Next

Wo trainieren Kanuten im Winter? Auf dem Wasser - wo sonst, aber auf der Werse ist es im Winterhalbjahr ohne entsprechende Kälteschutzausrüstung zu kalt und vor allem Einsteiger verfügen nicht über die erforderliche Ausrüstung.

Zum Glück können wir jeden Freitag das Schwimmbad in Sendenhorst für unser Wintertraining nutzen. Hier können wir in geschützter Umgebung und warmem Wasser das Austeigen nach einer Kenterung üben, die wichtigste Technik im Kajaksport. Erst wer dies sicher beherrscht, darf bei uns mit geschlossener Spritzdecke paddeln.

Previous Next

Heute haben wir uns mit dem befreundeten KC Freundenberg getroffen, um gemeinsam die Ruhr ab Olsberg zu befahren. Nach den kühlen Nächten in den letzten Tagen, war es heute mit 12° richtig warm, somit konnten die Paddelpfötchen im Auto bleiben. Direkt nach dem Start in Olsberg luden zahlreiche Wellen zum Surfen ein und ließen die Paddlerherzen höher schlagen. Im weiteren Verlauf galt es einige Baumhindernisse zu überwinden; das ein oder andere sowie zwei Wehre mussten umtragen werden. Nach 19 Kilometern war die Ausstiegsstelle in Meschede erreicht. Insgesamt an schöner Paddeltag.

Previous Next

Das gute Wetter und die guten Wasserstände mussten heute ausgenutzt werden. Also trafen sich die AKCler um 10:00 am Bootshaus. Nach kurzer Absprache stand der Plan: Die eine Hälfte wollte lieber mit langen Booten auf die Werse, die anderen wollten den guten Wasserstand für eine Tour auf der Angel nutzen. Die Werse-Fahrer haben die anderen zur Straßenbrücke Sendenhorst-Everswinkel gebracht und anschließend das Auto in Angelmodde an der Fußgängerbrücke geparkt, um dann von Stapelskotten die Werse zwischen Angelmündung und Pleistermühle zu befahren.

Previous Next

Mittlerweile ist es schon Tradition, dass die Mitglieder des Albersloher Kanu Clubs mit den Mitgliedern der Angelvereine  Angelverein "Wersetal 80" aus Drensteinfurt und dem Angel-Sport-Club Rinkerode e.V. im Herbst zusammenkommen, um gemeinsam fleißig Müll aus dem Wasser und vom Ufer der Werse zu sammeln.

Als umweltbewusste Paddler versuchen wir zwar natürlich das ganze Jahr über, auf unseren Paddeltouren Müll zu sammeln, aber da die "Ladekapazitäten" im Kajak nun mal eher nur für kleinere Mengen Müll geeignet sind, bedarf es schon einer zusätzlichen Müllsammelaktion, um intensiver nach Müll zu suchen und auch größere Müllstücke aufsammeln zu können, und da trifft es sich gut, dass diese gemeinsame Aktion mit den Angelvereinen alljährlich fix im Kalender für den Monat  September notiert ist - ganz passend, wo doch auch der World Cleanup Day (16.9.2023) stattfindet und der Monat September 2023 vom DKV als "Monat der Gewässerretter"  ausgerufenen wurde.

Previous Next

Letztes Wochenende zog es 14 Mitglieder des Albersloher Kanu Clubs an die Weser, um an der 39. Internationalen Weserberglandrallye - eines der größten Wanderfahrertreffen Deutschlands - teilzunehmen. Die Weserberglandrallye ist eine Verbandsfahrt des KV Nordrhein-Westfalen und LKV Niedersachsen und wird vom KK Minden in Zusammenarbeit mit anderen Wassersportvereinen rund um die Porta Westfalica organisiert. Die mehrere Hundert umfassende Teilnehmerschaft paddelt dabei auf drei wählbaren, unterschiedlich langen Strecken (Goldstrecke ab Hameln 66km; Silberstrecke ab Rinteln 41km; Bronzestrecke ab Vlotho 21km) auf der Weser durch das malerische Weserbergland, Ziel ist jeweils Minden.

Neben der Weserberglandrallye lockte diesmal auch das alle zwei Jahre gleichzeitig stattfindende Blaue Band der Weser, ein farbenfrohes Spektakel mit Lichterfahrt, Fackelschwimmern und Höhenfeuerwerk.

Previous Next

Auch wenn der Albersloher Kanu Club ein reiner Breitensportverein ist, so gibt es doch hin und wieder auch Gelegenheiten, die Kräfte zu messen. Sei es bei offiziellen Veranstaltungen, wie dem Kagoon oder anderen vom Kanu Verband NRW angebotenen Veranstaltungen, oder auch bei unseren vereinsinternen Meisterschaften.

Letzten Samstag war es mal wieder so weit und die Vereinsmitglieder traten hierfür gegeneinander an. 

REACT-EU fördert digitale und mediale Ausstatung des AKC

Der AKC freut sich über Fördermittel, aus dem REACT-EU Förderprogramm "Investition in die digitale und mediale Ausstattung mit entsprechender Hardware und der dazugehörigen Software". Durch diese Fördermittel konnten wir ein Präsentationssystem für Mitgliederversammlungen und Vorstandssitzungen anschaffen. Dies bietet uns die Möglichkeit im Rahmen von Mitgliederversammlungen und Vorstandssitzungen digitale Medien einzusetzen.

Wir bedanken uns ganz hertlich beim KSB Warendorf, für die Organsation des Förderprogramms und die Unterstützung bei der Umsetzung.

Previous Next

Wir waren über das lange Fronleichnamswochenende auf Vereinsfahrt!

Dieses Jahr ging es wieder nach Lachendorf in der Lüneburger Heide, südöstlich von Celle. Mit dabei waren 26 Vereinsmitglieder aller Altersstufen: die Jüngsten waren Fred und Titus mit ca. sieben Monaten, der Älteste Franz-Peter mit 80 Jahren! Insgesamt waren vier Familien mit dabei - Bestätigt dies nicht deutlich, dass der Verein die Auszeichnung „Aktiv für Familien“ des Deutschen Kanu Verbands verdientermaßen trägt?

Gecampt haben wir auf dem Vereinsgelände des Kanu-Club Lachendorf e.V. mit drei Wohnmobilen, drei Wohnwagen sowie fünf Zelten.

Previous Next

Am Pfingstmontag waren wir bei schönstem Sonnenschein für eine kurze Tour auf der Ems. Für zwei jüngere Mitglieder  - Maren und Nora - war es die erste Tour im Einerkajak abseits der gewohnten Trainingsstrecke auf der Werse. Zwei noch jüngere Mitglieder - Lisa und Paula - waren mit ihren Eltern jeweils im Zweierkajak dabei.

Previous Next

Am Sontag war es wieder soweit, unsere alljährliche Fuchsjagd des Vereins stand auf dem Plan - ein Event, welches Groß und Klein gleichermaßen begeistert, gilt es doch nicht nur den Fuchs in seinem Versteck aufzuspüren, sondern auch im Wettstreit fleißig Stofffähnchen zu sammeln, für die es später Preise gibt.

Schon am Vortag hatte Ersatzfuchs Christian Müller-Böhm mit Unterstützung von Jugendwart Linus Umlauf und Sabine Kühmichel über 300 bunte Stoffähnchen im Jagdgebiet an der Werse für drei Altersklassen aufgehangen. 

Previous Next

Heute hat uns unsere Bürgermeisterin Katrin Reuscher beim Training besucht. Nach der Kommunalwahl im letzten Jahr gab es coronabedingt wenig Möglichkeiten die Vereine persönlich kennenzulernen. Frau Reuscher hatte in einem Schreiben an die Vereine den Wunsch geäußert dies nachzuholen, um die Arbeit und die Teams der Vereine kennenzulernen. Daraufhin haben wir Frau Reuscher zum Training eingeladen. So konnte sie einen Blick in unser Bootshaus werfen, in dem neben 52 vereinseigenen Booten zwei Bootsanhänger und die weitere Ausrüstung wie Paddel, Schwimmwesten und Helme lagern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.